Das Mietshaus und das anschließende Vereinsgebäude wurden 1886/1887 erbaut. Zur Erbauung vor der Stadt gelegen, von Gärten umgeben. Das zweigeschossige Vereinshaus ist im Erdgeschoss mit Sandsteinplatten verkleidet, im Obergeschoss Backsteinfassade und mit aufwendig gestalteten historischen Architekturelementen versehen. Besonders auffällig der Säulenportikus mit reicher Verzierung in Löwenköpfen und Giebeldreieck mit Kartusche und Krone. Daneben der Schlussstein des Fenstergewandes mit Bachusmaske und den Symbolen Trauben, Flasche und Glas. Über dem Obergeschoss freistehender Stufengiebel (Hier befand sich bis zur Zerstörung im 2. Weltkrieg ein weiterer Raum) mit filigran gearbeitetem Brüstungsfeld und farbigen Fliesen im oberen Gesims. Als Vereinshaus des Offenbacher Turnvereins in der pittoresken Gestaltung einmaliges Beispiel. Zurückhaltender dekoriert das benachbarte dreigeschossige Mietshaus. Auch hier im Erdgeschoss mit Sandsteinplatten verkleidet, an den Obergeschossen verputzt mit Sandsteingewänden und Gesimsen. Hervorhebung der beiden mittleren Achsen und Fenstergewände mit Dreiecksgiebel und Kleeblattbogen. Seitliche Fensterzone mit Relieffeldern und floralen Mustern.

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland,Kulturdenkmäler in Hessen – Stadt Offenbach Seite 245-246

Vereinsgebäude und Wohnhaus um 1890

Der Turnverein will und muss das Denkmalgeschütze Gebäude erhalten. Besonders der Säulenportikus ist stark geschädigt und muss saniert werden. Jeder der schon einmal einen Steinmetz beauftragt hat, weiß, um welche Summen es sich hier handelt.

Es werden Angebote eingeholt und ein Sanierungsplan erstellt, um dann die Restaurierung auch durch Spenden zu Finanzieren.

Spenden bitte auf das Konto des Turnvereins Offenbach

IBAN: DE46 5055 0020 0000 0206 64

BIC: HELADEF1OFF

mit dem Vermerk PORTIKUS

Spendenquittungen für ihre Unterstützung können gerne ausgestellt werden.

Für weitere Informationen steht Ihnen unser Lutz Elsässer gerne persönlich zur Verfügung, oder sie benutzen einfach das

 

10 + 10 =